Donnerstag, 8. Dezember
Mömbris
2.1°C

News

Die Tücke des Dialekts

In dieser Rubrik geht es um längst vergessene Geschichten, die eigentlich unwichtig sind, die aber ein Schmunzeln oder einen kurzen gedanklichen Ausflug in die Vergangenheit bewirken.

So um das Jahr 2006 besuchte eine Mömbriserin mit ihrer Familie ihre Tochter in der sächsischen Metropole ihre dort wohnende Tochter. In der Straßenbahn spricht sie ein Mann aus Sachsen an „Entschuldigen Sie. Ich habe ihnen die ganze Zeit zugehört. Und ihr Dialekt kommt mir bekannt vor. Darf ich fragen, wo sie herkommen“. „Aus der Nähe von Frankfurt“. „Wo aus der Nähe von Frankfurt?“ „Aus dem Landkreis Aschaffenburg“. „Geht`s noch genauer?“ „Okay. Aus Mömbris“. „Das habe ich mir die ganze Zeit gedacht. Aus Mömbris. Da sind die tollen Ringer von der RWG zu Hause“: „Und mein Bruder ist der Vorstand“.

Eine Umfrage aus dem Jahre 2004 sagt, dass der Begriff „Mömbris“ bundesweit, wenn überhaupt, mit den Ringern der RWG identifiziert wurde. Dahinter folgte auf Platz 2 Schnaps von Dirker.