Samstag, 18. Mai
Mömbris
16.3°C

News

36. Grenzlandturnier in Landgraaf (Niederlande)

6. Mai 2024

Am vergangenem Wochenende fand das internationale Grenzlandturnier in Landgraaf (Niederlande) statt. Mit unserem Team bestehend aus 12 RWG’lern reisten wir am Freitagmittag in Richtung holländischer Grenze. Nach dem erfolgreichem Abwiegen am späten Freitagnachmittag, ließen wir den Abend beim gemütlichen Beisammensein in einer Pizzeria ausklingen und konnten uns nochmal stärken bevor es am Samstag zum Wettkampf ging.

Für Fabrizio, Raphael, Philipp und Luca endete das Turnier bereits in Runde eins, da sie ihre Auftaktkämpfe im KO-System leider nicht siegreich gestalten konnten. Tamino konnte im Poolsystem zwei Kämpfe bestreiten. Er hatte allerdings gegen den internationalen starken Ringer A. Papi und dem Zweitligaringer M. Esleem, das nachsehen.

Auch unser „Neuzugang“ Sebastian Fersch (war für TSV Gailbach gemeldet), konnte seine gute Trainingsleistung bestätigen. Er gewann sein Auftaktmatch, verlor später im Halbfinale und im Kampf um Platz drei, allerdings recht deutlich.

Für Flo sah es lange Zeit so aus, als könnte er sehr weit kommen, er gewann die ersten beide Kämpfe, musste sich allerdings im Viertelfinale dem Mainzer Bundesligaringer Damankhoshk geschlagen geben. Dieser konnte allerdings das Finale erreichen, somit hatte Flo noch eine Chance in der Hoffnungsrunde, aber dort unterlag er leider deutlich.

Für Max war es ein sehr erfolgreiches Turnier. Er konnte in all seinen ersten drei Kämpfen einen Technisch Überlegenen Sieg und somit den Finaleinzug perfekt machen. Hier unterlag er leider dem starken Luis Lay, dennoch herzlichen Glückwunsch zur Silbermedaille.

Gegen 23.30 Uhr konnten wir dann endlich auch zum gemütlichen Teil des Tages übergehen und mit gutem essen und einigen Kaltgetränken, den Abend ausklingen lassen, ehe die Rückreise am Sonntagmorgen anstand.

Vielen Dank an die Trainer, Betreuer und an die Athleten und auf ein weiterhin erfolgreiches und verletzungsfreies Sportjahr.

Platzierungen

  • Raphael Hofmann 8. Platz (10 Teilnehmer)
  • Tamino Wissel 5. Platz (6 Teilnehmer)
  • Fabrizio Rossi 16. Platz (19 Teilnehmer)
  • Florian Lamm 8. Platz (24 Teilnehmer)
  • Max Stadtmüller 2. Platz (16 Teilnehmer)
  • Philipp Reising 7. Platz (11 Teilnehmer)
  • Sebastian Fersch 5. Platz (14 Teilnehmer)
  • Luca Pfaff 7. Platz (8 Teilnehmer)

Impressionen

Autor: Benny Hofmann