Dienstag, 30. November
Mömbris
3.1°C

News

Heimkampf: ASV Schaafheim

Die schönste Zeit des Jahres geht weiter!

Morgen, am Samstag den 23.10.21, bestreiten wir unseren nächsten Heimkampf gegen den ASV Schaafheim.

Los geht es bereits um 19 Uhr, dann trifft unsere Jugend, auf die des ASV Schaafheim und ab 20 Uhr im Hauptkampf, erlebt ihr das Top-Duell in der Oberliga Hessen. Lasst euch das nicht entgehen – es ist der letzte Heimkampf für ganze 4 Wochen!

Vorbericht zum Heimkampf aus dem RWG-Report:

Ringer-Oberligist ASV Schaafheim hat seinen Kader für die Saison 2021 komplettiert: Mit dem Ungarn Martin Toth und dem Kroaten Tony Brala bringen die Bachgau-Bären internationales Flair in ihre Mannschaft. Zugleich nähren die Verpflichtungen die Hoffnungen der Fans, dass der Hessenliga-Meister von 2019 (der nach der ausgefallenen Runde 2020 faktisch weiter Oberliga-Neuling ist) auch in der zweithöchsten Klasse in den oberen Gefilden landen könnte.

„Unsere Kaderplanung ist damit abgeschlossen“, sagt Michael Trippel, zweiter Vorsitzender und mit Jonas Höreth Kaderplaner des Athletik-Sportvereins, und begründet gleich, weshalb die Schaafheimer ein Stück von ihrer Philosophie abzuweichen scheinen, Ringern aus der Region sowie talentierten Eigengewächsen Vorrang zu geben. Zum einen wollten Toth und Brala in Deutschland Fuß fassen, hier haben sie noch nie im Ligabetrieb gerungen. Bei Brala gibt es zudem familiäre Bindungen ins benachbarte Babenhausen. „Und mit ihm kriegen unsere Talente Eliah Lucyga und David Bertram, die dieses Jahr in ihre erste Saison bei den Männern gehen werden und sich weiter die 57-Kilo-Klasse teilen sollen, einen tollen Trainingspartner.“ Brala wird kontinuierlich vor Ort sein, Toth eher speziell zu brisanten Kämpfen abgerufen werden.

Toth ist in erster Linie für das Greco-Limit bis 75 Kilo vorgesehen, wo die Schaafheimer auch auf Nils Böhm setzen können. Bei nationalen und internationalen Meisterschaften war Toth jüngst stets etwas leichter, etwa als er 2018 ungarischer Vizemeister im 67-Kilo-Limit und 2019 Dritter seines ringsportverrückten Landes in der 72-Kilo-Klasse wurde. 2019 wurde Toth Siebter der Militär-WM. „Er trainiert viel mit Balint Korpasi und soll für unsere Zuschauer ein Sahnehäubchen sein“, sagt Trippel.

Begeistert ist der Kaderplaner auch von Tony Brala, der 2018 kroatischer WM-Teilnehmer im Greco-Limit bis 55 Kilo war. Bis 50, 55 und 60 Kilo war Brala von 2013 bis 2018 sechsmal in Folge Landesmeister. Als Junior wurde er 2013 EMDritter. In Schaafheim soll er die Greco-Klassen bis 61 und 66 Kilo beackern. „Er ist ein Kerl, den du einfach sofort gern hast und der das Potenzial zum Publikumsliebling hat“, frohlockt Trippel.

Nach zwei Jahren bei Bundesligist SC Kleinostheim kehrt der Ur-Schaafheimer und Freistil-Athlet Lucas Diehl zu den „Bachgau-Bären“ zurück. Mit diesem Kader ist der ASV ein Kandidat für den Aufstieg. Allerdings erhielt man am vergangenen Wochenende den ersten Dämpfer, als man gegen Mitfavorit Rimbach in eigener Halle die erste Saisonniederlage einstecken musste (10:14). Sollte die RWG heute in optimaler Aufstellung antreten können, wird es eine enge „Kiste“ werden. Für den Verlierer des heutigen Kampfes wird es ganz schwer werden nochmal in den Aufstiegskampf einzugreifen.

Vorbericht zum Kampf aus dem Main-Echo:

Main-Echo: Rimbachs ärgster Verfolger gesucht: Topduell in der Ringer-Oberliga zwischen der RWG und Schaafheim

Es gibt folgende Punkte zu beachten:

  • Karten gibt es an der Abendkasse oder online im Webshop
  • Zum Einlass wird die 3G Regel kontrolliert (Geimpft/Genesen/Getestet)
  • Es gilt unser Hygienekonzept
  • Es herrscht eine allgemeine Maskenpflicht in der Sporthalle „Bergheim“

Anfahrt Bergheim