Montag, 21. September
Mömbris, DE
9.6°C

News

Endgültige Absage der hessischen Saison 2020

Zweiter Versuch scheiterte erneut – klare Mehrheit gegen die Durchführung

Der HRV – Vorstand hat sich auch nach der vor Ort Sitzung am 27.06.2020 im RLZ weiter mit dem Thema „Ligen 2020“ beschäftigt und am 06.08.2020 wie angekündigt eine 2. Umfrage für eine mögliche Durchführung im Oktober gestartet.

Leider sind die erhofften Lockerungen für unseren Sport nicht so weit geöffnet worden, dass es mit gutem Gewissen für Alle (Vereine und HRV-Verantwortlichen) zu verantworten ist, mit einer Planung für Mannschaftskämpfe zu beginnen.

19 Vereine haben sich an der 2. Umfrage beteiligt (hier schon mal herzlichen Dank) und wieder hat sich eine klare Mehrheit von 13 Vereinen gegen die Durchführung von Mannschaftskämpfen entschieden.

Auch die 6 Vereine mit dem Willen für Mannschaftskämpfe haben natürlich ihre Bedenken und Besorgnis dazu geäußert und hätten sich aber auf ein Wagnis dahingehend eingelassen.

Wobei wir alle nicht wissen, wie es mit der Pandemie in den nächsten Wochen und Monaten weitergeht.

Auch die klaren Absagen waren in der Mehrheit gut und ausführlich begründet, dass es zum aktuellen Zeitpunkt einfach nicht möglich ist, Mannschaftskämpfe durchzuführen.

Aus diesen Gründen hat sich der HRV – Vorstand in Zusammenarbeit mit dem Ligenreferenten dazu entschieden, dass es in 2020 keine Ligen – Saison wie auch immer geben wird.

Wir Bedauern dies sehr, aber es sind uns die Hände gebunden, die Vereine vor Ort müssen entscheiden, wie sie mit ihren Sportlern und den zuständigen Vertretern in den Gemeinden und Landkreisen klar kommen.

Der DRB wird zum aktuellen Stand im Oktober 2020 mit der Bundesliga einen Start versuchen. Wir wünschen alles Gute dazu und hoffen, dass es gelingt.

Den Vereinen vor Ort wünschen wir ein erfolgreiches Durchhaltevermögen mit der Hoffnung, dass wir die schwierige Situation einigermaßen gemeinsam gut überstehen.

Karl Rothmer,
Präsident des HRV

Quelle: Hessischer Ringer-Verband e.V.